Den Norden Europas fotografisch entdecken

nordlichtpost-daenemarkDuftender Nadelwald, raue Wellen und pfeifender Wind -mal im Hellen, mal im Dunkeln und einmal im Jahr gefeiert als Mittsommer oder bewundert als Polarnacht – das ist der Norden Europas. Eine atemberaubend schöne Flora und Fauna wartet darauf, entdeckt zu werden. Die Tierwelt ist vielschichtig. Mit ihren Geweihen schreiten Rentiere und Elche majestätisch durch die Lande. Welche Hotspots gibt es für eine Fotoreise? Doch welche Fotoausrüstung nehme ich mit?

Dänemark

Das erste Land auf einer Reise in Richtung Norden ist Dänemark. Gelegen zwischen der Ostsee, Nordsee und dem Kattegat bietet es unwahrscheinlich viel Küstenlinie als Fotokulisse. Dazu gibt es 480 Inseln. Nicht alle sind bewohnt. Auf der drittgrößten Insel Fünen lockt das Schloss Sandholt mit seiner malerischen, dörflichen Umgebung, reich an Tümpeln und Seen. Täglich wird das Kopenhagener Rathaus abgelichtet. Ein Erlebnis für Fotograf und Naturliebhaber gleichzeitig sind die Kreideklippen. Etwa auf der Insel Mon ragen sie bis zu 128 Meter au dem Meer und bilden einen unglaublichen Kontrast zu dem blauen Meer.

Finnland

Das Land der Moore, des Waldes und der Seen. Schon die klare Luft riecht nach Freiheit und Abenteuer. Und dennoch ist Finnland urgemütlich. Besuchen Sie Lappland und lassen Sie sich von der Gastfreundschaft und dem einfachen, rauen Leben in den Bann ziehen. Besonders im reiseunfreundlichen Winter entstehen wunderbare Motive, die die Melancholie in ihrer Schönheit nicht besser zeigen könnten.

In den Häfen können Sie im Winter Eisbrecher bei der Arbeit vor die Linse bekommen und im Sommer gibt es kaum Orte, wo die abendliche Romanik eines Sonnenunterganges besser einzufangen wäre. Lust auf Aktion und Menschen? Der 1.Mai ist im Land der Seen eher eine Art Frühlingsfest. Tolle Kameraperspektive bietet der Platz vor dem Dom in Helsinki.

Schweden

Ein typisches Motiv bietet das Fischerdorf auf der gleichnamigen Schäreninsel Smögen. Bunte Häuser rund um einen kleinen Hafen, umgeben von rauen Felsen, Meer und Wind. Wie wäre es mit einem Foto von Kurt Tuchulskies Traumschloss im Mälarsee? Auf der Reise in die Zeit der Wikinger kommen Sie an vielen Relikten vorbei. An die Zeit der Hanse erinnert zum Beispiel die Ringmauer um Visby auf Gotland aus dem 13.Jahrhundert. Für die Fotografie der unzähligen Segelschiffe finden Sie garantiert das richtige Gerät im Spiegelreflexkamera Test.

Tipp für die Ausrüstung: Nehmen Sie mindestens ein Standardreiseobjektiv mit. Mit einem 18 ner Weitwinkel und einem 300 ter Zoom. Sinnvoll für die Wasserreiche Landschaft ist ein Graufilter oder sogar ein Grauverlaufsfilter, damit Himmel und Meer nicht ausbrennen oder verwackeln. Entweder sollte ein Stativ oder vielleicht ein handlicher Beanbag Ihre Kamera für lange Belichtungen halten können. Vergessen Sie das Reinigungsequipment nicht. Ebenfalls ein Muss ist eine wetterfeste Kameratasche und eigene wetterfeste Kleidung.
Der norden Europas ist nicht nur für Profis eine Fotoreise wert!

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.