Dänemark – Die schönsten Flecken im Norden Europas

Außer der weltbekannten kleinen Meerjungfrau in Kopenhagens Hafenviertel aus Hans Christian Andersens Märchen, hat Dänemark wahrhaftig noch viel mehr zu bieten: Zwischen Nordsee und Ostsee gelegen, ist es nicht nur für Menschen aus dem benachbarten Norddeutschland der Favorit unter den Urlaubsländern. Gerade wegen der vielen ruhigen und grünen Fleckchen ist Ferienmachen hier sehr erholsam.

Die von der letzten Eiszeit geprägten Buchten, Fjorde, Lagunen und Strände bilden eine abwechslungsreiche Landschaft. Bernsteinfunde an den Küsten sind häufig, seit Jahrtausenden dienen sie – roh oder schön gefasst – als wertvolle Schmuckstücke. Besonders beliebt sind die traditionellen reetgedeckten Esehäuser, die sich tief in die Dünen drücken. Sie bieten – wie die anderen urgemütlichen Ferienhäuser in Dänemark – zusammen mit den Fischerbooten einen idyllischen Anblick.

An der Nordsee gehen einige Urlauber gern eifrig auf Jagd nach dem kostbaren Bernstein, dafür ist die kalte Jahreszeit mit ihren kräftigen Stürmen optimal. Wer nicht unbedingt im Herbst oder Winter in die Ferienhäuser in Dänemark kommen will, richtet „seine“ Bernsteinzeit nicht nach der Saison, sondern nach dem Gezeitenkalender ein. Kurz bevor das Hochwasser gegen Morgen kommt, lohnt es sich, auf Bernsteinsuche an den Strand zu gehen. Wenn dann der Wind noch landeinwärts – also in die „richtige“ Richtung – weht, spült er die aus dem Meeresboden gelösten Harzklumpen an die Küste.

Die Chance, auch größere Bernsteine im angeschwemmten Seetang zu finden, ist dann recht groß. Wer nach Blaavand oder nach Sondeho auf Fanö in den Urlaub fährt, kehrt ganz bestimmt mit Bernsteinen zurück. Es lohnt sich, den Strand zwischen Graerup und Børsmose abzusuchen. Dieser Abschnitt ist einsam genug, um auch tagsüber in Ruhe ungestört den Tang zu sichten oder im seichten Wasser nach Bernstein zu suchen.

Zwischen Børsmose und Hennemølle Å, jenseits der Absperrung des Autostrandes, kann man auch sein Glück mit dem urzeitlichen Harz versuchen, ebenso weiter nördlich, am Strandabschnitt zwischen Houstrup und Gammelgab. Letzterer ist nur wenig bekannt und besucht, so dass man dort eigentlich immer etwas findet. Und wem das Sammlerglück nicht so wirklich hold sein sollte, für den gibt es immer noch das Bernsteinmuseum in Oksbol!

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.