Ganz Weit im Norden Deutschlands – Wohlgefühl am Wattenmeer

Das Wattenmeer zählt seit 2009 zum Unesco-Weltnaturerbe. Bei geführten Wanderungen erfährt man viel über seine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt.
Das Wattenmeer zählt seit 2009 zum Unesco-Weltnaturerbe. Bei geführten Wanderungen erfährt man viel über seine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt.

Wenn die Hauptsaison vorbei ist und die Strände sich wieder leeren, kommt die Urlaubszeit für Genießer. Jetzt ist zwischen dem betriebsamen Sommer und dem dunklen Winter noch einmal Gelegenheit zum Durchatmen – zum Beispiel in der salzigen Nordseeluft des Fischerdorfs Neuharlingersiel. Bei langen Strand- und Wattspaziergängen kann man sich hier kräftig durchpusten lassen und der Seele eine Auszeit gönnen. Neben Meer und Natur bietet das urige Fischerdorf auch noch jede Menge Atmosphäre sowie ein reichhaltiges Kultur- und Verwöhnangebot. Unter www.neuharlingersiel.de gibt es mehr Informationen dazu.

Entspannen und genießen

Das Leben an der Küste richtet sich seit jeher am Rhythmus der Gezeiten aus.

Weiterlesen Ganz Weit im Norden Deutschlands – Wohlgefühl am Wattenmeer

Einkaufen im Norden Deutschlands abseits der Großstädte

Im Norden Deutschlands zu leben ist wunderschön. Immerhin lockt hier der Nationalpark Wattenmeer und viele andere unberührte Landschaften. Viele Gäste reisen jedes Jahr in den Norden, um hier von der Hektik des Alltags abschalten zu können. Nicht nur am Festland, sondern auch auf den zahlreichen Inseln scheint das Leben ruhiger zu verlaufen. In den malerischen, kleinen Orten scheint die Zeit stillgestanden zu sein. Zwar ist die Lebensqualität hier wegen der herrlichen Natur besonders gut, allerdings müssen die Bewohner auch Abstriche machen. Oft ist die nächste Großstadt kilometerweit entfernt und die Einkaufsmöglichkeiten sind rar. In vielen Orten gibt es gerade einmal eine kleine Bäckerei, manchmal sogar einen Supermarkt. Um spezielle Dinge kaufen zu können, müssen die Bewohner eine lange Autofahrt in Kauf nehmen. Was vor 30 Jahren noch ein größeres Problem war, ist heute jedoch nicht mehr so sehr von Belang. Immerhin kann man nahezu alles online bestellen.

Welche Vorteile bietet online Shopping?

Menschen im Norden und in allen anderen Regionen Deutschlands nutzen vermehrt die Möglichkeit, ihre Einkäufe in der virtuellen Welt zu tätigen. Zögerlich ist man nur, was den Lebensmitteleinkauf über das Internet betrifft. Vom gesamten Umsatz, der im Lebensmitteleinzelhandel erzielt wird, stammt nur rund 1 Prozent aus dem online Handel. Bücher, Mode, Elektrogeräte sind jedoch die Highlights, die man immer wieder gerne in der virtuellen Welt bestellt. Der Einkauf im Internet bietet viele Vorteile, darunter:

  • Man muss sich an keine Öffnungszeiten halten
  • Anfahrtsweg entfällt (gerade für Menschen aus dem Norden in entlegenen Gebieten ein wichtiger Faktor)
  • Parkplatzsuche entfällt
  • Vergleich von Angeboten ist einfach
  • Man kann rasch von einem Geschäft in das nächste wechseln
  • Oft günstigere Angebote als im Fachhandel

Viele fragen sich warum die Preise in den online Shops oft wesentlich günstiger sind als in Filialen des Fachhandels. Der Grund dafür liegt daran, dass online Händler keine Miete für Geschäfte erhalten muss.

Weiterlesen Einkaufen im Norden Deutschlands abseits der Großstädte

Sport im Norden – der Nordseelauf

Sitzen ist das neue Rauchen – viele Menschen haben diesen Spruch schon einmal gehört. Damit ist gemeint, dass der heutige Lebensstil viele sogenannte Zivilisationserkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck mit sich bringt. Manchmal läuft der Tag so ab: morgens setzt man sich ins Auto, fährt zur Arbeit, erledigt danach einige Einkäufe und abends lässt man den Tag gemütlich auf dem Sofa ausklingen. Keine Rede von den 10.000 Schritten, die Gesundheitsexperten für alle Menschen empfehlen. Denn ursprünglich bestimmte Bewegung den Alltag. Durch den vorwiegend sitzenden Lebensstil kommt es nicht nur zu gefürchteten Herz-Kreislauferkrankungen, sondern auch zu Rücken- und Schulterschmerzen. Außerdem neigen Menschen, die den ganzen Tag vor dem Computer verbringen, vermehrt zu Fehlsichtigkeit, weil das Auge immer nur in der Nähe fokussiert. Daher benötigen viele heute eine Brille oder Kontaktlinsen wie die Purevision 2 hd. Auf der anderen Seite wiederum stehen Menschen, die ihre Freizeit genau planen, um ihr Sportprogramm in der Hektik des Alltags unterbringen zu können. Eine der unkompliziertesten Sportarten ist das Laufen, das mit vielen Vorteilen punktet.

Was braucht man zum Laufen?

Kaum eine Sportart ist so leicht auszuüben wie das Laufen. Gerade im Norden Deutschlands gibt es traumhafte Landschaften, tiefe Wälder, kilometerlange Sandstrände. Was gibt es schöneres, als bei einem Lauf in der Natur die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen? Wichtig um dauerhaft Spaß am Laufen zu haben ist die richtige Ausrüstung.

Weiterlesen Sport im Norden – der Nordseelauf

Fünf interessante Fakten über das Wattenmeer

Beim Wattenmeer handelt es sich um bestimmte Küstenbereiche am Meer, die einem besonders intensiven Einfluss der Gezeiten ausgesetzt sind. Dabei finden in diesen Küstenbereichen des Wattenmereres regelmäßig zweimal täglich innerhalb der Niedrigwasserzeit die Ebbe als trockene Zeit und die Hochwasserzeit mit der Flut als die nasse Zeit statt, in der das Watt überflutet wird.

Bei Ebbe werden die jeweils trocken fallenden Flächen als die Wattflächen bezeichnet. Der Begriff Wattenmeer wird dabei vorzugsweise an Flachküsten mit Sand- und Schlickwatten genutzt. Die Rinnen, durch die das Wasser bei Ebbe wieder aus dem Watt abläuft und dann innerhalb der Flut wieder einläuft, werden üblicherweise als Priele bezeichnet. Größere Priele nennt man auch Seegatten.

Fünf interessante Fakten über das Wattenmeer

Auch wenn viele Menschen das Wattenmeer ausschließlich Norddeutschland und hier der Nordsee zusprechen, ist das Wattenmeer dennoch in vielen Teilen der Welt in gemäßigten Zonen zu finden. In den tropischen Zonen beispielsweise sind diese Küstengebiete üblicherweise mit Mangroven überwachsen. An der Ostsee gibt es das Wattenmeer nicht, da hier das Wasser weniger salzhaltig ist.

Das Wattenmeer ist in drei Bereiche unterteilt, die sich aus dem sublitoralen Bereich bilden, der unterhalb des mittleren Niedrigwasserstandes vorhanden ist und zu dem auch die Priele gehören. Der supralitorale Bereich wird nur bei großen Fluten überspült und üblicherweise durch Salzwiesen gebildet. Der eulitorale Bereich ist das eigentliche Watt, das bei Hoch- und Niedrigwasser jeweils oberhalb oder unterhalb des Wasserspiegels liegt.

Das Wattenmeer stellt einen besonderen und sehr extremen Lebensraum dar und so gibt es zahlreiche Tiere und Pflanzenarten, die ausschließlich hier leben und sich diesen Bedingungen angepasst haben.

Weiterlesen Fünf interessante Fakten über das Wattenmeer

Wo man Polarlichter an der Nordsee beobachten kann

In wachsender Entfernung vom Nordpol werden Nordlichter immer seltener. Deswegen bestehen an Nord- und Ostsee geringe Möglichkeiten, dieses eindrucksvolle Naturphänomen zu beobachten. Sie treten hier oben aber häufiger als in Süddeutschland auf. Wer zeitlich unabhängig auf Reisen gehen kann, hat deshalb durchaus Chancen auf eine Sichtung.

Je nördlicher, desto besser

Fans der Lichterscheinung kennen einige Orte an der Küste, wo in den letzten Jahren verstärkt Nordlichter zu beobachten waren, z.B. in Hagen bei Bremen. In St. Peter Ording kommt statistisch alle fünf Jahre einmal ein Polarlicht vor, auf Sylt verhält es sich ähnlich. Nordlichter an Deutschlands Küsten gelten deshalb nicht als Regelfall. 2014 traten 14 Nordlichter auf, von denen acht so stark waren, dass Fotografieren möglich wurde.

Im Januar 2016 kam es zu einem eindrucksvollen Schauspiel dieser Naturerscheinung auf Helgoland. In Dänemark oder an den Nordseeküsten Schottlands sind die Polarlichter häufiger zu sehen. Eine kleine Schiffsreise dorthin lohnt deshalb auf jeden Fall, einen ähnlichen Zweck erfüllt die Fahrt auf das offene Meer in nördlicher Richtung.

Die Sonnenaktivitäten und das Wetter an der Nordsee genau verfolgen

Wer Nordlichter an Nord- und Ostsee beobachten will, sollte aufmerksam auf das Wetter und astronomische Nachrichten achten. Werden stärkere Sonnenaktivitäten gemeldet, kommt es vermehrt zu koronalen Massenauswürfen, den CMEs. Sind diese Sonnenstürme erdgerichtet, können in Norddeutschland Polarlicher entstehen. Bei bestimmten starken geogmagnetischen Stürmen treten selbst in Rumänien Nordlichter auf. Die Stärke der Beeinflussung der Erde durch Sonnenstürme wird durch den Kp-Index quantifiziert.

Weiterlesen Wo man Polarlichter an der Nordsee beobachten kann

Diese 3 Gegenstände dürfen bei der nächsten Nordsee-Reise auf keine Fall fehlen

Idyllische Seenlandschaften oder lieber das Meer? Ein Urlaub in Norddeutschland bietet abwechslungsreiche Tage für Groß und Klein. Zu den begehrtesten Zielen zählen vor allem die Seebäder an der Nordsee. Ebenso erfreuen sich die Ostfriesischen Inseln wie Juist, Spiekeroog sowie Norderney bei Erholungssuchenden großer Beliebtheit. Egal für welche Ferienregion Sie sich auch entscheiden, auf einige Dinge sollten Sie in Ihrem Reisegepäck nicht verzichten.

Gönnen Sie sich ein wenig Spaß und Abenteuer

Zahlreiche Menschen verbinden einen Ferienaufenthalt an der Nordsee mit Sonne, Strand und Meer. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie bei der Erstellung ihrer Gepäckliste sofort an die Badebekleidung und Sonnencreme denken. Daher vergessen viele Reisende, dass das Wetter an Küsten mitunter wechselhaft ist: Kurze Schauer und sonnige Abschnitte lösen sich dann oftmals ab. Gleichzeitig weht nahezu immer eine leichte Brise. Selbst in der Hochsaison wird es selten richtig heiß.

Deshalb sollten Sie auf jeden Fall eine winddichte, Wasser abweisende Funktionsjacke mit Kapuze in Ihren Koffer packen. Derart gekleidet kann Ihnen auch das ungemütlichste Wetter nicht Ihren lang ersehnten Strandspaziergang vermiesen. Wenn Sie Ihren Urlaub auf den ostfriesischen Inseln oder an der Nordseeküste verbringen, sollten Sie sich das einmalige Erlebnis einer Wattwanderung nicht entgehen lassen. Wo sich während der Flut nichts als Wasser befindet, ist der Meeresgrund bei Ebbe plötzlich begehbar. Es ist ein erhabenes Gefühl, auf dem Meeresgrund mitten im Wattenmeer zu stehen.

Es lohnt sich, diesen einzigartigen Lebensraum zu entdecken. Zum Teil haben Urlaubsgäste sogar die Gelegenheit, die vorgelagerten Inseln trockenen Fußes zu erkunden. Um diese Wanderung in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie insbesondere in der kälteren Jahreszeit Gummistiefel an Ihren Füßen tragen. Für den Fall, dass Sie sich dieses Schuhwerk extra für Ihre Nordseereise kaufen müssen, werden Sie die Ausgaben nicht bereuen.

Weiterlesen Diese 3 Gegenstände dürfen bei der nächsten Nordsee-Reise auf keine Fall fehlen

Die warmen Sommertage im Norden genießen

Die Menschen im Norden des Landes sind, wie kaum ein anderer Teil der Republik, seit jeher an das Leben mit dem Wetter gewöhnt. Besonders die Nordsee bietet eine Vielfalt an Naturschauspielen, deren Schönheit die Nordlichter und auch viele Touristen in ihren Bann ziehen.

Weitläufiges Watt, das bei Ebbe zum Spaziergang einlädt. Hohe Wellen und kräftige Winde, die einen vom Deich zu pusten drohen. Oder heiße Sonnentage am Strand, die so gar nicht in das Bild des verregneten Nordens passen wollen.

Doch so unbeständig das Wetter in Norddeutschland auch sein kann, umso beständiger sind doch die Leute die dort wohnen. Sonne, Wind oder Regen? Nichts davon soll den Norddeutschen daran hindern den Sommer auch im eigenen Garten in vollen Zügen zu genießen.

Bei jedem Wetter den eigenen Garten genießen

Denn obwohl wir auf dem platten Land schon heute sehen können, wer morgen zu Besuch kommt, ist die Wettervorhersage nicht so einfach. Also braucht man einen Schutz um nicht den Launen des norddeutschen Wetters völlig ausgeliefert zu sein. Eine Markise ist hierfür perfekt geeignet.

Weiterlesen Die warmen Sommertage im Norden genießen

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Sylt hat eine Fläche von insgesamt 99,14 km² und bildet die viertgrößte Insel in Deutschland. Flächenmäßig größer sind nur noch Rügen und Usedom sowie Fehmarn. Im Dänischen wird die Insel in der Nordsee, auf der viele Menschen gern ihren Urlaub verleben, auch als Sild bezeichnet, während die Friesen selbst die Insel Söl nennen. Sie hat eine Ausdehnung im Nord-Süd-Bereich von der Nordseeküste ins Schleswig-Holstein bis Dänemark.

Ihre Bekanntheit hat die Insel als Ziel für Reisen durch die wichtigen Kurorte Westerland und Kampen sowie auch Wenningstedt. Dazu hat sie einen Weststrand, der eine Länge von knapp 40 Kilometern ausmacht. Bedauerlich ist, dass die exponierte Lage der Insel es mit sich bringt, dass sie ständige Landverluste durch Sturmfluten erleidet. Durch den Hindenburgdamm ist die Insel durch die Nordsee seit 1927 mit dem Festland verbunden

Fünf wichtige Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Der Hindenburgdamm ist seit dem Jahr 1927 eine wichtige Verbindung von Sylt mit dem Festland und die Insel ist seither auch ohne Schiff erreichbar. Der insgesamt zunächst 11 km lange Damm wurde innerhalb von vier Jahren errichtet und hat heute eine Länge von neun Kilometern und verbindet die Insel mit dem Festland durch eine 35 Minute dauernde Fahrt.

Das Altfriesische Haus bringt jedem Besucher die wirklich traditionelle Wohnkultur nahe, die auf Sylt bereits in der Vergangenheit Tradition hatte. Die originale Einrichtung wird hier durch eine Museumsweberei ergänzt, in der den Gästen innerhalb von Vorführungen das Handwerk nähergebracht wird.

Das Aquarium auf der Insel Sylt bietet den Besuchern einen sehr spannenden Einblick in die Unterwasserwelt, denn hier sind rund 20.000 Meeresbewohner in 25 Becken angesiedelt.

Weiterlesen Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Die Geschichte der Spielbank in Hamburg

Wer an ein Casino denkt bringt dieses normaler Weise sofort mit Las Vegas in Verbindung – die Stadt in der man träumen darf. Aber muss man unbedingt nach Vegas? Ohne jeden Zweifel ist die Reise sicherlich toll und spannend, aber auch außerhalb der Casino-Großstadt gibt es viele Möglichkeiten zum Glücksspiel.

Die Spielbank Hamburg – Glücksspiel in der Hansestadt

Im Norden an der Elbe ist neben der wundervollen Stadt die Reeperbahn auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die attraktive Ausgeh-Meile lockt mit vielen verschiedenen Locations, so dass für jeden etwas dabei ist. Seit 1978 gibt es auch die Spielbank Hamburg. Mittlerweile unterhält das Unternehmen vier Standorte in Hamburg, so auch auf der Reeperbahn, und beschäftigt rund 310 Mitarbeiter.

Vier Standorte in Mundsburg, auf der Reeperbahn, Steindamm und an den Esplanaden runden das gesamte Angebot der Spielbank Hamburg ab. Das Design und auch die Aufmachung sind überaus edel und stilvoll. Auf weit mehr als 4.000 m² werden Ihnen die klassischen Casino-Spiele angeboten. Seit der Eröffnung der ersten Spielbank Hamburg haben rund 17,5 Millionen Menschen die Casinos betreten.

Weiterlesen Die Geschichte der Spielbank in Hamburg