Das Reetdach und seine fünf Besonderheiten

Das Reetdach gilt als eine der ältesten Dacheindeckungen, die in Europa bekannt ist. Das Reetdach wird Norddeutschland und hier speziell der Nordsee zugeschrieben. Deshalb haben viele Menschen auch sofort das Gefühl von Urlaub, wenn sie ein mit Reet eingedecktes Dach sehen.

Werden Reetdächer fachgerecht eingedeckt, haben sie gegenüber den bekannten Dacheindeckungen, beispielsweise mit Dachziegeln, viele Vorteile aufzuweisen. Diese Dacheindeckung ist nach wie vor sehr populär und auch heute noch werden neu errichtete Wohngebäude speziell in der norddeutschen Region mit Reet eingedeckt.

Fünf Besonderheiten, die das Reetdach aufweist

Das Reetdach wird immer wieder Norddeutschland zugeschrieben. Den meisten Menschen ist nicht bekannt, dass das Dach zwar seine Heimat in unserer Vorstellung im Norden des Landes hat, dass es aber hier längst nicht am längsten verbreitet ist. Die ältesten Nachweise für die mit Reet eingedeckten Häuser sind für den Süden Deutschlands bekannt. Am Bodensee beispielsweise können historisch die mit Reet eingedeckten Häuser bis auf 4.000 Jahre vor Christus nachgewiesen werden.

Die Standzeiten von Reet sind stark abhängig von der Region, in der dieses Dachform gewählt wird sowie auch von den speziellen Gegebenheiten, die vor Ort vorhanden sind. Ein wettergeschütztes und gepflegtes Reetdach von guter Qualität des Reets kann durchschnittliche Standzeiten von durchaus 30 bis 50 Jahren haben. Aber unter sehr guten Bedingungen sind auch 100 Jahre Standzeit möglich. Damit ist das Reetdach sehr langlebig. Abhängig ist die Standzeit von der Qualität des verwendeten Reets sowie der Verarbeitungsweise.

Neben der Pflege und der Art der Konstruktion ist die Langlebigkeit des Reetdaches wesentlich von der Qualität des Reets abhängig. Die Weißfäulepilze sind es, die sich auf dem Reet ansonsten schnell verbreiten und das Dach zerstören können.

Weiterlesen Das Reetdach und seine fünf Besonderheiten

Urlaub in Deutschland? Keineswegs langweilig!

nordlichtpost-urlaub-in-norddeutschlandViele Deutsche zieht es in ihren Ferien in die Ferne. Dies ist oft teuer und und mit großen Strapazen, z.B. einem langen Flug verbunden. In den vergangenen Jahren zeichnet sich jedoch ein Trend zum Heimaturlaub ab, den junge und alte Menschen, Singles oder Familien gleichermaßen schätzen. Dabei rücken vor allem die Nordsee und die Ostsee als Reiseziele in den Blick.

Ihre schönen und bisweilen als die „deutsche Karibik“ bezeichneten Strände bieten nicht zuletzt wegen der frischen, salzhaltigen Luft gute Möglichkeiten zur Erholung vom alltäglichen Stress. Im Folgenden sollen einige dieser beliebten Reiseziele an Nordsee und Ostsee vorgestellt werden, darunter bekannte und weniger bekannte. Im Fokus sind dabei vor allem die Strände, von denen Norddeutschland einige sehr schöne zu bieten hat.

Norddeutschland und seine Strände

Urlaub an Nordsee und Ostsee ist beliebter denn je und lockt jährlich zahlreiche Touristen nach Norddeutschland. An der Oststee etwa laden das Ostseebad Binz auf der Kreideinsel Rügen oder aber Ahlbek und Zinnowitz auf Usedom zum Baden und Sonnen ein. Was zu DDR-Zeiten nur wenigen möglich war, ist heute besonders für Familien erschwinglich und ein Genuss: Auf Rügen etwa können neben dem Sonnenbad auch Wanderungen entlang der bereits von Caspar David Friedrich portraitierten Kreidefelsen unternommen werden.

Bei schlechtem Wetter laden zahlreiche Wellnesshotels und SPAs zum Entspannen ein. Auch die Nachbarinsel Hiddensee kann per Boot von Rügen aus erreicht werden und wartet mit sanddornumrankten Sandstränden auf. Auf Usedom hingegen ermöglichen lange Strandpromenanden ausgiebige Spaziergänge und wenn der Andrang zu groß ist auch einen Abstecher zum abgelegenen, aber wunderschönen Achterwasser. Wer hingegen die Nähe zur Stadt bevorzugt, für den dürfte der Strand von Warnemünde die richtige Wahl sein.

Weiterlesen Urlaub in Deutschland? Keineswegs langweilig!

Lotto spielen in Norddeutschland

Im Lotto gewinnen würde wohl jeder einmal gerne, egal ob er im Norden oder im Süden Deutschlands wohnt. Den Jackpot mit sechs Richtigen zu knacken, davon träumen zahlreiche Deutsche jede Woche, wenn sie ihren Spielschein abgeben und daraufhin abends vor dem Fernseher gespannt die Ziehung der Lottozahlen abwarten. Ist denn wirklich einmal ein Sechser dabei, dann braucht man sich darum, wie hoch der Einsatz insgesamt gewesen ist, eigentlich keine Gedanken mehr zu machen. Doch hat man jede Woche wieder Mühe, diesen auch einmal rauszubekommen, dann wird es interessant sein, zu erfahren, dass das Tippen in den einzelnen Bundesländern auch mit einem unterschiedlich hohen Einsatz verbunden ist.

Weiterlesen Lotto spielen in Norddeutschland

Motorradfahren im Hohen Norden Deutschlands

motorrad-norddeutschlandGut ausgebaute Straßen, herrliche Landschaften und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten erwarten Biker in Norddeutschland. Entlang zweier Meere führen unzählige Routen zu maritimen Städten und Dörfern. Die Lüneburger Heide, die Mecklenburgische Seenplatte und mannigfaltige Inseln stellen auf auf Motorradreisen ein Eldorado dar und ganz nebenbei können Sie noch einen Stopp am größten Hafen des Landes in Hamburg einlegen. In ausgewiesenen, gemütlichen Unterkünften für Motorradfahrer entspannt man, bevor es anderntags hinaus ans Kap Arkona oder durch das flache Land Ostfrieslands geht. Und für Interessierte stehen beispielsweise die Tore des Motorradmuseums Ostrohe in Schleswig-Holstein weit geöffnet.

Inselhopping in der Ostsee

Viele deutsche Inseln erreicht man über ein Brücke und so steht einem gemächlichen cruisen auf den Alleen von Rügen nichts im Wege. Sanft hügelig zeigt sich das Relief der Landschaft und schnurgerade Straßen vermitteln jedem Asphaltritter das Gefühl der grenzenlosen Freiheit. Entlang der Küstenstraße gelangt man unweit von Rostock zum ältesten Seebad der Bundesrepublik. In Heiligendamm, der „weißen Stadt am Meer“ laden klassizistische Villen und eine zweihundert Meter lange Seebrücke zu einer Motorradpause und an den feinsandigen Stränden lockt ein Sprung ins kühle Nass.

Weiterlesen Motorradfahren im Hohen Norden Deutschlands