Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Sylt hat eine Fläche von insgesamt 99,14 km² und bildet die viertgrößte Insel in Deutschland. Flächenmäßig größer sind nur noch Rügen und Usedom sowie Fehmarn. Im Dänischen wird die Insel in der Nordsee, auf der viele Menschen gern ihren Urlaub verleben, auch als Sild bezeichnet, während die Friesen selbst die Insel Söl nennen. Sie hat eine Ausdehnung im Nord-Süd-Bereich von der Nordseeküste ins Schleswig-Holstein bis Dänemark.

Ihre Bekanntheit hat die Insel als Ziel für Reisen durch die wichtigen Kurorte Westerland und Kampen sowie auch Wenningstedt. Dazu hat sie einen Weststrand, der eine Länge von knapp 40 Kilometern ausmacht. Bedauerlich ist, dass die exponierte Lage der Insel es mit sich bringt, dass sie ständige Landverluste durch Sturmfluten erleidet. Durch den Hindenburgdamm ist die Insel durch die Nordsee seit 1927 mit dem Festland verbunden

Fünf wichtige Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Der Hindenburgdamm ist seit dem Jahr 1927 eine wichtige Verbindung von Sylt mit dem Festland und die Insel ist seither auch ohne Schiff erreichbar. Der insgesamt zunächst 11 km lange Damm wurde innerhalb von vier Jahren errichtet und hat heute eine Länge von neun Kilometern und verbindet die Insel mit dem Festland durch eine 35 Minute dauernde Fahrt.

Das Altfriesische Haus bringt jedem Besucher die wirklich traditionelle Wohnkultur nahe, die auf Sylt bereits in der Vergangenheit Tradition hatte. Die originale Einrichtung wird hier durch eine Museumsweberei ergänzt, in der den Gästen innerhalb von Vorführungen das Handwerk nähergebracht wird.

Das Aquarium auf der Insel Sylt bietet den Besuchern einen sehr spannenden Einblick in die Unterwasserwelt, denn hier sind rund 20.000 Meeresbewohner in 25 Becken angesiedelt.

Die Braderuper Heide zeigt die eigentlich für Schleswig-Holstein typische, allerdings selten gewordene Heidelandschaft. Hier ist ein einzigartiger Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten unter Naturschutz gegeben. Der Spaziergang bietet hier zudem noch einen fantastischen Blick zum Meer.

Bei Denghoog handelt es sich um ein altes Hünengrab, das schon ein Alter von mehr als 5.000 Jahren hat. Die Abmessungen des Grabes liegen bei fünf Metern Länge, drei Metern Breite und einer Höhe zwischen 1,50 und 1,90 Metern. Das Grad kann auch innen besichtigt werden.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.